Formosa

Formosa Tee: Der besondere Oolong

Aus dem nördlichen Bergland Taiwans stammt der besondere Formosa Oolong Tee, der nach dem veralteten historischen Namen der “Republik Formosa” benannt wurde.

Meist sind es Oolong Tees, welche mit dem Namen Formosa in Verbindung gebracht werden. Oolong ist der Exportschlager der Insel: Nur wenige andere Sorten wie Grüner und Schwarzer Formosa werden in den kleinen Teegärten der Insel hergestellt.

Formosa Oolong ist begehrt, da neben der teilweise Oxidation durch die Handarbeit eine minimale Fermentation erfolgt. Geschmäcker sind einmalig fruchtig, blumig und angenehm mild.

Formosa Tees im Kontorhaus Sylt

Erst gegen Ende des 19. Jahrhunderts begann die Teeherstellung in Taiwan größere Ergebnisse zu erzielen. In der ehemaligen Republik Formosa, die zwischen Japan und China umkämpft war, entstand ein Tee, der heute bei Liebhabern in aller Welt einen hohen Stellenwert hat. Und während die geografische Bezeichnung in der Geschichte verloren geht, hat der besondere Formosa Tee bis heute kulturelle Bedeutung.

Der weltweite Durchbruch und die schnelle Bekanntheit erlangte der Tee aus Taiwan aufgrund des besonderen Oolongs. Bei keinem anderen Oolong entstehen – wohl begründet durch die besondere Bearbeitung – so fruchtige Aromen, die an reife Pfirsiche erinnern können.

Besonderheiten von Formosa

Der besonders begehrte First Flush beginnt im Nordosten Taiwans. Etwa im April sind die zarten Blätter erntereif. Der bekannteste Formosa Oolong ist der “Sun Moon Lake Tea”, der “High Mountain” oder der begehrte “Jade Oolong”.

Die beliebten Oolong Formosa Tees sind auch im Kontorhaus Sylt ein fester Bestandteil der Geschichten, die Tee erzählen kann. Der charismatische Geschmack dieses einzigartigen Tees etabliert die Sorte bis heute als Hochgenuss und Ergänzung für die Teeküche.